Lohn & Gehalt im Arbeitsrecht

Lohn und Gehalt sind ein wichtiger Bestandteil des Arbeitslebens. Es ist wichtig, dass Arbeitnehmer wissen, wie viel sie verdienen und Ihre Rechte und Pflichten kennen. Im Folgenden werden wir uns mit dem Thema Lohn & Gehalt auseinandersetzen und erläutern, was Arbeitnehmer über die verschiedenen Aspekte wissen müssen.

Buchen Sie jetzt Ihre Online-Rechtsberatung

Termin buchen
Top-Bewertung und Spitzenreiter in der Kategorie AnwaltAusgezeichnet mit dem deutschen Legal Tech KanzleipreisSicher durch SSL-ZertifikatMitglied der Rechtsanwalts-Kammer BerlinQualitätssiegel für Datenschutz

Mindestlohn in Deutschland

Der Mindestlohn ist ein vorgeschriebenes Mindestentgelt, das Arbeitgeber ihren Arbeitnehmern zahlen müssen. In Deutschland gibt es neben dem gesetzlichen Mindestlohn auch tarifliche Mindestlöhne. Derzeit (2023) beträgt der Mindestlohn 12,00 € pro Stunde. Das Ziel des Mindestlohns ist es, eine angemessene Bezahlung sicherzustellen und Armutsrisiken zu senken.

Schildern Sie uns Ihr Anliegen und Sie erhalten direkt ein unverbindliches Angebot

Zur Fallprüfung
Mindestlohn in Deutschland

Muss mein Arbeitgeber mich bezahlen, wenn ich krank bin?

In den ersten sechs Wochen der Krankheit besteht Anspruch auf Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber. Vorausgesetz ist natürlich eine korrekte Krankmeldung, sowie eine entsprechende AU-Bescheinigung. Sollten Sie nach Ablauf dieser sechs Wochen weiterhin krankgeschrieben sein, erhalten Sie Krankengeld von der Krankenkasse. Zu beachten ist hier, dass der Zeitraum der sechs Wochen wieder neu beginnt, wenn Sie aufgrund eine neuen Krankheit krankgeschrieben werden.

Darüber hinaus stehen Eltern auch in einigen Ländern Elternzeitkuren zur Verfügung, ein Programm, das Eltern finanzielle Unterstützung bietet, um sich während der Elternzeit zu entspannen. Diese Kuren können Eltern dabei helfen, sich besser auf die neuen Verantwortlichkeiten als Eltern vorzubereiten und mehr Zeit mit ihren Kindern zu verbringen.

Buchen Sie jetzt Ihre Online-Rechtsberatung

Termin buchen

Was tun, wenn der Chef das Gehalt nicht zahlt?

Wenn das Gehalt nicht bis zum Fälligkeitstag auf dem Konto des Arbeitnehmers ist, sollte der Arbeitgeber zunächst schriftlich aufgefordert werden, den Lohn zu zahlen. Die Aufforderung sollte unbedingt eine Frist enthalten und am besten in Schriftform verfasst werden. Wenn der Arbeitgeber auch der Aufforderung zur Zahlung nicht nachkommt, kann ein Anwalt helfen und eine außergerichtliche Aufforderung schicken oder sogar eine Lohnklage einreichen.

Darüber hinaus stehen Eltern auch in einigen Ländern Elternzeitkuren zur Verfügung, ein Programm, das Eltern finanzielle Unterstützung bietet, um sich während der Elternzeit zu entspannen. Diese Kuren können Eltern dabei helfen, sich besser auf die neuen Verantwortlichkeiten als Eltern vorzubereiten und mehr Zeit mit ihren Kindern zu verbringen.

Schildern Sie uns Ihr Anliegen und Sie erhalten direkt ein unverbindliches Angebot

Zur Fallprüfung

Weitere Inhalte

Welche Zahlungen gibt es neben Lohn und Gehalt?

Neben dem Gehalt (beziehungsweise Lohn) können im Arbeitsvertrag auch Sonderzahlungen vereinbart werden. Zu den häufigsten Sonderzahlungen gehören

Je konkreter die Angaben zu Höhe, zu den Bedingungen und zum Auszahlungszeitpunkt der Sonderzahlungen sind, desto wahrscheinlicher kann bei Uneinigkeiten mit dem Arbeitgeber ein Anspruch geltend gemacht werden.

Buchen Sie jetzt Ihre Online-Rechtsberatung

Termin buchen

Häufig gestellte Fragen

Was ist der Unterschied zwischen Lohn und Gehalt?

Der Unterschied zwischen Lohn und Gehalt ist, dass Lohn eine Entlohnung für eine einzelne Arbeitsleistung ist, während Gehalt eine regelmäßige Entlohnung für eine bestimmte Arbeitsstelle ist.

Wie kann Hopkins bei Lohn- und Gehaltsansprüchen helfen?

Bei Hopkins vertreten wir Arbeitnehmer aus allen Branchen und Berufsfeldern bezüglich Ihrer Lohn- beziehungsweise Gehaltssituation. Wir können Ihnen zum einen Auskunft über Ihre Ansprüche geben und Ihre korrekten Ansprüche berechnen. Im Rahmen der Beendigung eines Arbeitsverhältnisses ist dies in unserem Mandant enthalten. Wir können aber auch unabhängig davon außergerichtlich sowie gerichtlich Ihre korrekten Ansprüche geltend machen. In der Regel reicht schon ein außergerichtliches anwaltliches Schreiben dafür aus - wenn der Arbeitgeber sich weiterhin weigert, vertreten wir Sie selbstverständlich auch gern vor Gericht mit einer Lohnklage.

Wie werden die Löhne und Gehälter der Mitarbeiter bestimmt?

Die Löhne und Gehälter der Mitarbeiter werden normalerweise auf der Grundlage des Arbeitsmarkts, des Arbeitsplatzes, des Arbeitgebers, der Erfahrung und der Qualifikationen des Mitarbeiters bestimmt.

Was sollte im Arbeitsvertrag zum Gehalt stehen?

Die Gehaltsangabe ist im Arbeitsvertrag entweder als Stundenlohn oder Monatsgehalt angegeben. Darüberhinaus finden sich Details dazu, wann und wie das Gehalt ausgezahlt wird.

Schildern Sie uns Ihr Anliegen und Sie erhalten direkt ein unverbindliches Angebot

Zur Fallprüfung