Sie haben eine rechtliche Frage zu Ihrem Urlaub?

Erhalten Sie jetzt in unter 2 Minuten eine Einschätzung Ihrer arbeitsrechtlichen Frage zum Urlaub. Transparent. Unverbindlich.

Die moderne Kanzlei für Sie.
100% unverbindlich
Die moderne Kanzlei für Sie.
Sicher durch SSL-Verschlüsselung
Die moderne Kanzlei für Sie.
weniger als 2 Minuten
Logo der Rechtsanwaltskammer Berlin Gesamtbewrtung Hopkins Rechtsanwälte: Hervorragendmade in germany - Hopkins rechtsanwälteHopkins Rechtsanwälte: Sichere Übertragung der Daten durch SSL-ZertifikatServerstandort Deutschland

Kann mein Arbeitgeber mich zwingen, Urlaub zu nehmen?

Den sogenannten Zwangsurlaub können Arbeitgeber nur anordnen, wenn "dringende betriebliche Belange" dafürsprechen. Also zum Beispiel, wenn eine unerwartete betriebliche Krise dafür sorgt, dass nicht genug Arbeit vorhanden ist. Allerdings muss der Arbeitgeber erst andere Möglichkeiten ausschöpfen. Diese könnten zum Beispiel Abbau von Überstunden oder Einschränkung von Schichtarbeit sein. Zudem muss der Betriebsrat dem Zwangsurlaub zustimmen.

Zur Fallprüfung
Urlaubsrecht
Urlaubsrecht

Wann verfällt mein Resturlaub aus dem letzten Jahr?

Ihr Urlaubsanspruch verfällt nur dann automatisch, wenn Sie tatsächlich in der Lage waren, Ihren bezahlten Jahresurlaub zu nehmen. Das ist nur der Fall, wenn Ihr Arbeitgeber Sie dazu aufgefordert hat, Ihren Urlaub zu nehmen und Sie rechtzeitig darauf hingewiesen hat, dass nicht genommene Urlaubstage zu einem bestimmten Zeitpunkt verfallen. Konnten Sie ihren Urlaub jedoch aufgrund von dringenden betrieblichen Gründen, wie z.B. notwendiger Mehrarbeit oder persönlichen Gründen, wie z.B. einer Erkrankung, nicht nehmen, kann Ihr Resturlaub auf das nächste Kalenderjahr übertragen werden.

Zur Fallprüfung

Steht mir Urlaub in der "Probezeit" zu?

In den ersten sechs Monaten des Arbeitsverhältnisses können Sie auch Urlaub nehmen, obwohl viele Arbeitnehmer diese Wartezeit (häufig als "Probezeit" bezeichnet) zunächst noch abwarten. Grundsätzlich steht Ihnen in dieser Zeit zwar noch nicht der gesamte Jahresanspruch zu, allerdings können Sie für jeden Monat ein Zwölftel Ihres Jahresurlaubs beanspruchen. Wenn Sie innerhalb der Wartezeit wieder ausscheiden, steht Ihnen dieser Urlaub auch zu und kann abgegolten werden.

Zur Fallprüfung
Urlaubsrecht
Urlaubsrecht

Wie kann Hopkins bei Urlaubsansprüchen helfen?

Bei Hopkins beraten wir Arbeitnehmer aus allen Branchen und Berufsfeldern bezüglich der Urlaubssituation. Unsere Anwälte können Ihnen helfen, Ihren Urlaubsanspruch gegenüber Ihrem Arbeitgeber korrekt zu berechnen und auch durchzusetzen. Im Rahmen einer Kündigung beinhaltet unser Service die Abgeltung von Urlaubsansprüchen ohnehin. Wir helfen Ihnen aber auch gern in anderen Auseinandersetzungen bezüglich Ihres Urlaubs - zunächst immer außergerichtlich und auf Ihren Wunsch natürlich auch vor Gericht.

Zur Fallprüfung

Was unsere Mandanten sagen

“Kann ich nur empfehlen”

Nach einer unbegründeten und ungerechtfertigten fristlosen Kündigung bin ich durch Zufall bei der Anwaltskanzlei Hopkins gelandet, und ich kann nur sagen, es ist das beste was mir passieren konnte.Erst hat mir Rechtsanwalt Jörg Clauß und später Rechtsanwältin Diana Rösler mit Rat und Tat zur Seite gestanden...fristlose Kündigung wurde in eine fristgerechte Kündigung umgewandelt, und mein Urlaub und Überstunden wurden auch umgewandelt, so daß ich Dank Kanzlei Hopkins vier Monate frei gestellt bin und ich meinen Lohn nachgezahlt bekomme, das hätte ich ohne die Kanzlei Hopkins nicht allein geschafft, vielen Dank nochmal.
Also wie gesagt,ich kann die Kanzlei nur weiter empfehlen.

Patricia Marschalt
Hopkins Mandantin

“Ich bin schlicht und ergreifend…”

Ich bin schlicht und ergreifend begeistert. Draußen wütet Corona durchs Volk und diese Kanzlei schafft es, weiter zu arbeiten, ohne dass man als Mandant irgendwelche Defizite bemerkt. Diese Kanzlei hat dabei auch noch meine eigene Hauskanzlei (die für die erste Kontaktaufnahme alleine schon mehrere Tage verbrannt hat) in punkto Reaktionsfähigkeit, Beratung, Ideenreichtum, Professionalität und Zuverlässigkeit schon in der Phase um Längen ausgestochen, in der noch alles kostenlos und unverbindlich war. Die Kommunikation mit Frau Maier und ihren Kollegen war absolut tadellos, wenn man bedenkt, dass man wegen Corona einander nie zu Gesicht bekam, sondern alles am Telefon verhandelt hat. Selbst die gerichtliche Beurkundung geschah ohne irgendeine Verzögerung, absolut beachtlich.Wenn mich jetzt jemand Fragen würde, wen ich empfehlen würde, kann ich ihm Hopkins nur wärmstens empfehlen.

Thomas K.
Hopkins Mandant