[email protected]

Tel.: 030 609898181 (kostenfrei)
Mo. - Fr. 9:00 - 19:00 Uhr | Sa. 9:00 - 14:00 Uhr

© 2021 Hopkins Rechtsanwälte
Expertise > Bescheid fehlerhaft

Bescheid fehlerhaft

Ihr Bewilligungsbescheid ist fehlerhaft?
Wenn Ihnen durch das Jobcenter oder die Agentur für Arbeit zu wenig Geld bewilligt wurde (ALG II oder ALG I), als Ihnen zusteht, kann das gravierende Folgen haben. Sie benötigen das Arbeitslosengeld in voller Höhe nämlich dringend, um Ihre laufenden Kosten wie die Miete zu bezahlen.

Was kann ich gegen einen fehlerhaften Bewilligungsbescheid tun?
Zunächst kann ein Widerspruchsverfahren gegen den Bescheid helfen. Der Widerspruch muss jedoch innerhalb eines Monats ab Bekanntgabe schriftlich eingereicht werden.

Welche Fehler sind möglich?
Häufige Fehler entstehen bei der Berechnung der Leistungshöhe im Einzelfall. Oftmals wird auch weniger Geld bewilligt als zuvor, obwohl sich Ihre persönliche Situation, und die Ihrer Familienmitglieder, gar nicht verändert hat. Sie bekommen dadurch weniger Geld, als Ihnen zusteht.

Wie kann Hopkins bei einem fehlerhaften Bewilligungsbescheid helfen?
Bei Hopkins bieten wir Ihnen eine schnelle und völlig kostenlose Ersteinschätzung Ihres Bescheides!

Nach unserer kostenlosen Ersteinschätzung können wir Ihnen mitteilen, ob sich ein Widerspruch gegen die Behörde lohnt.

Gerne führen wir für Sie dann das Widerspruchsverfahren durch. Haben Sie Anspruch auf Beratungshilfe? Wir prüfen auch das für Sie! Im Rahmen der Beratungshilfe tragen Sie für das Widerspruchsverfahren weder Kosten noch Risiko, denn:

Wenn wir gewinnen, zahlt der Gegner.

Wenn wir verlieren, verzichten wir auf Ihre Selbstbeteiligung im Rahmen der Beratungshilfe und rechnen über das Gericht ab.

Ihr Bewilligungs-bescheid ist fehlerhaft?

Schildern Sie uns Ihren Fall und finden Sie heraus, ob und wie wir Ihnen helfen können. Die erste Einschätzung ist bei uns selbstverständlich unverbindlich.

Mehr zum Thema Sozialrecht

Wir nutzen Cookies.